Äussere Hebriden - Zeitreise an den Rand Europas


Zeitreise an den Rand Europas ….
 

Hässliche Häuser, schottisches Wetter, kaltes Atlanktikwasser: Für Resort-verwöhnte Luxus-Urlauber gibt es wenige Gründe, ins Kleinflugzeug zu den Hebriden zu steigen. Dabei könnten sie dort einen  der  schönsten Strände  der Welt  für sich allein haben.

Mit der Fähre nähern wir uns langsam  Grossbritanniens schönsten und abgelegensten Plätzen. Mit dem Flug im 15-Plätzer an den äußersten Rand Europas beginnt in Glasgow eine Zeitreise: ein Trip zurück in die gute alte Zeit, als die Fliegerei noch einen Hauch von Abenteuer hatte. Vielleicht ist das die beste Einstimmung für einige einsame Tage auf den Hebriden, jener Inselkette vor Schottlands Westküste, wo es die Leute mit der Zeit nicht so wichtig nehmen wie anderswo. Kein Wunder, wenn man weiß, dass vor einem bis Amerika nur der Atlantik liegt.

Die Äußeren Hebriden oder Western Isles sind eine Inselkette, die sich wie eine schützende Mauer über 200 km im Atlantik vor der Nordwestküste Schottlands entlangzieht.

Die Inseln Barra, South Uist, Benbecula, North Uist, Harris und Lewis sind an ihren Küsten teils felsig und abweisend, teils einladend durch ihre weißen Sandstrände. Im Landesinnern dann wechseln sich endlose Moorlandschaften und üppig grüne Wiesen ab, in denen viele seltene Pflanzen gedeihen.


Es gibt prähistorische Stätten zu besichtigen, am bekanntesten die Callanish Standing Stones auf Lewis. Die Inseln sind der richtige Ort für alle, die Ruhe und eine einfache Lebensweise suchen. Auch heute noch bewahren die Bewohner ihre eigenen Traditionen, was vor allem durch die eigene Sprache deutlich wird. Hier wird überwiegend gälisch gesprochen und englisch ist die erste Fremdsprache in den Schulen. Viele der Bewohner sind streng religiös, so daß sonntags, im Gegensatz zu anderen Regionen Schottlands, viele Geschäfte und Tankstellen geschlossen sind.

Was in unseren Breiten als atlantisches Tief ankommt, braut sich genau in dieser Region zusammen. Häufig regnet es und nur die Ausläufer des Golfstroms sorgen für mildere Temperaturen.

Wer einmal hier war, der kommt gerne immer wieder – Sie können es mir glauben, ich weiss, wovon ich spreche …..

 

 
Ihr René Baldinger


 




  • 001 - the Callanish Stones
  • 002 - typisch Lewis
  • 003 - Impression Hebriden
  • 004 - die Karibikstraende von Harris
  • 005 - Benbecula Teampull Chaluim
  • 006 - Lichtspot auf Lewis
  • 007 - altes Gemaeuer auf Lewis
  • 008 - die Vogelwelt
  • 009 - Spiegelung auf North Uist
  • 010 - Luftgetrocknet ist es am besten
  • 011 - praktische Wetterinformationen auf North Uist
  • 012 - Gefahren auf der Strasse
  • 013 - es schmeckt
  • 014 - schoenes Wetter auf Harris
  • 015 - Gewitter voraus


zurück zur Galerieübersicht Schottland